Gesetz von Angebot und Nachfrage Definition | Kurve

Zuletzt aktualisiert am 10. September 2022 um 02:35 Uhr

Definition von Angebot und Nachfrage, Gesetz von Angebot und Nachfrage, Diagramm, Kurve, was ist Angebot und Nachfrage und Beispiel.

Bedarfsdefinition

Nachfrage Bezieht sich auf die Menge von a Ware oder Dienstleistung, die ein Verbraucher bereit und in der Lage ist, zu verschiedenen Preisen zu kaufen während eines bestimmten Zeitraums.

Die Nachfrage ist ein ökonomisches Prinzip, das sich auf a bezieht Verbraucher Wunsch, eine Dienstleistung oder Ware zu erwerben, und Bereitschaft, einen Preis zu zahlen für bestimmte Waren und Dienstleistungen.

Die wichtigen Faktoren, die die Nachfrage bestimmen, sind

  • Preis der Ware
  • Verbrauchererwartungen
  • Präferenzen der Verbraucher
  • Einkommen der Verbraucher
  • Preis verwandter Rohstoffe
  • Kredit
  • Zinsen

Gesetz der Nachfrage

Nach dem Gesetz der Nachfrage ist bei ansonsten gleichen Bedingungen, wenn sinkt der Preis einer Ware, steigt die nachgefragte Menge, und wenn Preis der Ware steigt, wird ihre nachgefragte Menge sinken.

Es impliziert, dass es eine gibt umgekehrte Beziehung zwischen dem Preis und der nachgefragten Menge einer Ware, andere Dinge bleiben konstant.

Mit anderen Worten, unter sonst gleichen Bedingungen, Die nachgefragte Menge wird bei einem niedrigeren Preis größer sein als bei einem höheren Preis. Das Nachfragegesetz beschreibt den funktionalen Zusammenhang zwischen Preis und nachgefragter Menge. Unter verschiedenen Faktoren, die die Nachfrage beeinflussen, ist der Preis eines Rohstoffs der kritischste Faktor.

Was ist der Bedarfsplan?

Ein Nachfrageplan ist eine tabellarische Aufstellung, die die unterschiedlichen Mengen einer Ware angibt, die zu unterschiedlichen Preisen nachgefragt würden.

Was ist ein individueller Bedarfsplan?

Ein individueller Bedarfsplan hat zwei Spalten, nämlich
1. Preis pro Einheit des Gutes (Px)
2. nachgefragte Menge pro Periode (X)

Gesetz der Nachfrage
Bedarfsplan

A Die Nachfragekurve ist eine grafische Darstellung des Nachfrageplans. Es ist ein Ort von Paaren aus Preis pro Einheit (Px) und den entsprechenden Nachfragemengen (Dx).

Zeigen Sie in dieser Kurve die Beziehung zwischen Menge und Preis. wo Die X-Achse misst die Menge gefordert und Die Y-Achse zeigt die Preise. Die Nachfragekurve ist nach unten geneigt.

Nachfragekurve
Nachfragekurve

Wenn der Preis von 10 auf 60 steigt, sinkt die nachgefragte Menge von 6000 auf 1000, wodurch eine negative Beziehung zwischen den beiden hergestellt wird.

Marktnachfrage

Wenn zum Beispiel der Preis eines Autos Rs.500000 beträgt und zu diesem Preis, Verbraucher A verlangt 2 Autos und Verbraucher B verlangt 3 Autos (vorausgesetzt, es gibt nur zwei Verbraucher auf diesem Markt), dann beträgt die Marktnachfrage nach dem Auto 5 (Summe des Bedarfs der beiden Verbraucher).

Marktnachfrageformel = Gesamtsumme der Nachfrage der Anzahl der Verbraucher auf dem Markt

Was ist Marktnachfrage?

Gesamtsumme der Nachfrage der Anzahl der Verbraucher im Markt

Was ist der Marktnachfrageplan?

Der Marktnachfrageplan ist die horizontale Summierung der individuellen Nachfrage
Zeitpläne

Die folgende Tabelle ist der Zeitplan für die Marktnachfrage

Image

Angebotsdefinition

Angebot darstellt wie viel der Markt bieten kann. Die gelieferte Menge bezieht sich auf die Menge eines guten Produzenten bereit ist zu liefern, wenn er einen bestimmten Preis erhält. Die Lieferung einer Ware oder Dienstleistung bezieht sich auf die Mengen dieser Ware oder Dienstleistung, die Hersteller bereit sind, über einen bestimmten Zeitraum zu festgelegten Preisen zum Verkauf anzubieten.

Weiterlesen  Elastizität des Angebots | Preistypen | Formel

Angebot bedeutet eine Liste möglicher Preise und Mengen, die zu jedem Preis verkauft würden.

Die Versorgung ist nicht dasselbe Konzept wie der Vorrat an etwas ExistierendemBeispielsweise bedeutet der Bestand an Ware X in New York die Gesamtmenge an Ware X, die zu einem bestimmten Zeitpunkt existiert; wohingegen die Lieferung von Ware X in New York die Menge bedeutet, die tatsächlich auf dem Markt über einen bestimmten Zeitraum zum Verkauf angeboten wird.

Die wichtigen Faktoren, die das Angebot bestimmen, sind

  • Kosten der Produktionsfaktoren
  • Technologiewandel
  • Preis verwandter Waren
  • Veränderung der Anzahl der Unternehmen in der Branche
  • Steuern und Subventionen
  • Ziel einer Handelsfirma
  • Natürliche Faktoren

Was ist ein Lieferplan?

Ein Lieferplan ist eine tabellarische Aufstellung, die unterschiedliche Mengen oder Dienstleistungen aufzeigt, die das Unternehmen oder der Produzent zu einem bestimmten Zeitpunkt auf dem Markt zu unterschiedlichen Preisen zum Verkauf anbietet.

Was ist ein individueller Lieferplan?

Individueller Lieferplan sind die Daten, die die Lieferung einer Ware oder Dienstleistung durch eine Firma zu unterschiedlichen Preisen zeigen, andere Dinge bleiben konstant oder gleich.

Was ist der Marktnachfrageplan?

Der Marktnachfrageplan ist die Summe der Warenmengen, die von allen Unternehmen oder Produzenten auf dem Markt zu unterschiedlichen Preisen während einer bestimmten Zeit zum Verkauf angeboten werden.

Das Folgende sind die Beispieldaten für den Marktversorgungsplan

Zeitplan für die Marktversorgung
Zeitplan für die Marktversorgung

Gesetz des Angebots

Das Gesetz des Angebots besagt, dass ein Unternehmen größere Mengen eines Produkts oder einer Dienstleistung produziert und zum Verkauf anbietet, wenn der Preis für dieses Produkt oder diese Dienstleistung steigt, wenn andere Dinge gleich sind.

Weiterlesen  Elastizität des Angebots | Preistypen | Formel

Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen dem Preis und der gelieferten Menge. In dieser Aussage ist die Preisänderung die Ursache und die Angebotsänderung die Wirkung. Somit führt der Preisanstieg zu einer Erhöhung des Angebots und nicht anders.

Es sei darauf hingewiesen, dass bei höheren Preisen ein größerer Anreiz für die Hersteller oder Unternehmen besteht, mehr zu produzieren und zu verkaufen. Andere Dinge umfassen Produktionskosten, Technologiewechsel, Preise von Inputs, Wettbewerbsniveau, Größe der Industrie, Regierungspolitik und nichtökonomische Faktoren.

Angebotskurve

Angebotskurve: Die Angebotskurve ist a grafische Darstellung der Angaben im Lieferplan.

Je höher der Preis der Ware oder des Produkts ist, desto größer ist die Angebotsmenge, die der Produzent zum Verkauf anbietet und umgekehrt, andere Dinge bleiben konstant.

Das Folgende ist eines der Beispiele für die Angebotskurve. Die Angebotskurve ist nach oben geneigt.

Angebotskurve
Angebotskurve

Nachfrage und Angebot

Im Kontext von Nachfrage und Angebot, Überschussbedarf ist die nachgefragte Menge, die größer ist als die gelieferte Menge und Überangebot ist das Gegenteil, dh die nachgefragte Menge ist geringer als die gelieferte Menge.

1 Bild

Im Kontext von Angebot und Nachfrage ist Gleichgewicht eine Situation in welche nachgefragte Menge gleich der angebotenen Menge ist und es gibt keinen Anreiz für Käufer und Verkäufer, diese Situation zu ändern.

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Nach oben scrollen